Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Mitarbeiterverzeichnis

     Lehrveranstaltungen Lebenslauf Publikationen

Dr. rer. nat. Rike Arkenau-Kathmann, M. Sc.

Klinische Psychologie und Psychotherapie

rike.arkenau@uni-osnabrueck.de

Raum: 54/E14
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Knollstraße 15
49069 Osnabrück

Lehrveranstaltungen



Lebenslauf



Publikationen


Beiträge in Fachzeitschriften mit Peer Review:

Arkenau, R., Bauer, A., Schneider, S., & Vocks, S. (2022). Gender Differences in state body satisfaction, affect, and body-related attention patterns towards one’s own and a peer’s body: An eye-tracking study with women and men. Cognitive Therapy and Research, 46, 735-746.

Arkenau, R., Bauer, A., Schneider, S., & Vocks, S. (2022). Familial transmission of attention allocation towards one’s own and a peer’s body: An eyetracking study with male adolescents and their fathers. PLoS ONE, 17(1), e0263223.

Arkenau, R., Waldorf, M., Cordes, M., & Vocks, S. (2021). Die deutschsprachige Fassung des Muscle Dysmorphia Inventory: Evaluation der psychometrischen Kennwerte in männlichen Stichproben. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie, 71, 42-48.

Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C. O., Waldorf, M., & Hartmann, A. S. (2020). The Body Image Matrix of Thinness and Muscularity − Male Bodies: Development and validation of a new figure rating scale for body image in men. Journal of Clinical Psychology, 76, 1283-1292.


Kongressbeiträge:

Arkenau, R., Bauer, A., Schneider, S., & Vocks, S. (2022, Juni). Körperbezogene Aufmerksamkeitsprozesse bei männlichen Jugendlichen: Zeigen diese ein ähnlich defizitorientiertes Aufmerksamkeitsmuster bezüglich ihres eigenen und eines fremden Körpers wie weibliche Jugendliche? (Poster). 1. Deutscher Psychotherapiekongress, Berlin.

Arkenau, R., Bauer, A., Schneider, S., & Vocks, S. (2022, Juni). Selektive Aufmerksamkeit für subjektiv attraktive und unattraktive Bereiche des eigenen und eines fremden Körpers bei Frauen und Männern: Gibt es Geschlechterunterschiede? (Poster). 1. Deutscher Psychotherapiekongress, Berlin.

Arkenau, R., Bauer, A., Schneider, S., & Vocks, S. Körperbezogene Aufmerksamkeitsmuster in einer Stichprobe aus männlichen Jugendlichen und ihren Vätern: Ergebnisse einer Eye-Tracking Studie zur Untersuchung von Mechanismen familiärer Transmission. (Vortrag). 38. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Mannheim (Virtueller Kongress). 

Arkenau, R., Quittkat, H., Vocks, S. Taube, O., Waldorf, M., & Hartmann, A. S. (2021, März). Körperideale bei Männern: Entwicklung und Validierung der Body Image Matrix of Thinness and Muscularity (Poster). 7. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Tübingen (Virtueller Kongress).

Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C. O., Waldorf, M., & Hartmann, A. S. (2019, July). The Body Image Matrix of Thinness and Muscularity  Male Bodies (BIMTM-MB): Development and validation of a new figure rating scale for male body image (Poster). 9th World Congress of Behavioural and Cognitive Therapies (WCBCT), Berlin, Germany. 

Arkenau, R., Waldorf, M., Cordes, M., & Vocks, S. (2019, July). Validation of the German version of the Muscle Dysmorphia Inventory (Poster). 9th World Congress of Behavioural and Cognitive Therapies (WCBCT), Berlin, Germany.


Arkenau, R., Vocks, S., Taube, C. O., Waldorf, M., & Hartmann, A. S. (2019, Mai/Juni). Psychometrische Überprüfung der Body Image Matrix of Thinness and Muscularity − Male Bodies (BIMTM-MB) (Poster). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Erlangen.

Arkenau, R., Waldorf, M., Cordes, M., & Vocks, S. (2019, Mai/Juni). Psychometrische Überprüfung der deutschsprachigen Übersetzung des Muscle Dysmorphia Inventory (Poster). 11. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 37. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Erlangen.